Unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber – Anwältin für unsere Heimat

Sicherheit durch Stärke, Zuwanderung begrenzen

Klar für Landwirtschaft und Umwelt

Familien als Fundament unserer Gesellschaft fördern

Klar für die Bürger meiner Heimat

Klar für die Förderung des ländlichen Raums

Klar für den Wirtschaftsstandort Schweinfurt-Kitzingen

Klar für Stabilität in Deutschland und Europa

Für meine Heimat erhebe ich meine Stimme in Berlin

Als junge Botschafterin ein Jahr in die USA

Pressemitteilung, 06. August 2018

Dr. Anja Weisgerber MdB übernimmt Patenschaft für Lena Walter-Helk aus Kützberg


Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Ab Anfang August wird im Rahmen des Programmes Lena Walter-Helk aus dem Poppenhäuser Ortsteil Kützberg ein Jahr in den USA verbringen. Für die Dauer des Programms übernimmt die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber die Patenschaft für die Teilnehmerin.

Lena Walter-Helk, 19 Jahre jung, möchte nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement durch das Auslandsjahr in den USA etwas bewegen und neue Freundschaften schließen: „In einer sehr spannenden Phase der deutsch-amerikanischen Beziehung erhoffe ich mir, gegenseitiges Verständnis zu fördern und Vorurteile abzubauen sowie Hintergründe und Meinungen zur derzeitigen Politik direkt vor Ort zu erleben.“ Die junge Berufstätige wird während ihres USA-Aufenthalts bei einer Gastfamilie in Rome im Bundesstaat Georgia leben und dort unter anderem das Georgia Highlands College besuchen.

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber hat die Stipendiatin nach einem umfangreichen Vorauswahlverfahren aus einer Reihe von qualifizierten Bewerbern aus dem Wahlkreis ausgewählt und für sie die Patenschaft übernommen. „Es freut mich sehr, dass mit Lena Walter-Helk erneut eine junge Frau aus unserer Heimat am Parlamentarischen Patenschafts-Programm teilnimmt. Als junge Botschafterin wird sie für ein Jahr in einer Gastfamilie leben und dort unsere politischen und kulturellen Werte vertreten“, erklärt Weisgerber. „Das ist eine wichtige Aufgabe. Wir brauchen junge Menschen, die bereit sind, sich für die Welt außerhalb unserer Grenzen zu öffnen.“

Hintergrund:

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das Besondere daran ist, dass Bundestagsabgeordnete und Mitglieder des US-Kongresses für die Dauer des Programms die Patenschaft für die Teilnehmer übernehmen. Ziel des  PPP ist es, ein Netzwerk persönlicher Verbindungen zwischen jungen Menschen in den USA und in Deutschland zu knüpfen, um gemeinsame politische Wertvorstellungen zu festigen und unterschiedliche Lebensweisen im anderen Land kennenzulernen. Noch bis 14. September 2018 kann man sich für Durchgang 2019/20 bewerben. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite www.bundestag.de/ppp.

Als junge Botschafterin ein Jahr in die USA

19.08.2018
Besuch der Passionsspiele in Sömmersdorf
31.08.2018
Veranstaltung mit Christian Schmidt der CSU und dem ASP zum Thema Europa, Dingolshausen
10. - 14.09.2018
Sitzungswoche im Deutschen Bundestag in Berlin
15.09.2018
CSU-Parteitag in München
20.09.2018
Bürgersprechstunde in Schweinfurt

Politik in Bildern