Unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber – Anwältin für unsere Heimat

Sicherheit durch Stärke, Zuwanderung begrenzen

Klar für Landwirtschaft und Umwelt

Familien als Fundament unserer Gesellschaft fördern

Klar für die Bürger meiner Heimat

Klar für die Förderung des ländlichen Raums

Klar für den Wirtschaftsstandort Schweinfurt-Kitzingen

Klar für Stabilität in Deutschland und Europa

Für meine Heimat erhebe ich meine Stimme in Berlin

Anja Weisgerber besuchte den Hort im Kloster Sankt Maria und das sanierungsbedürftige Freibad Volkach

Pressemitteilung, 30. Juli 2020

Während ihrer Sommertour besuchte die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber die Stadt Volkach und stattete dem Hort Sankt Maria der Dillinger Franziskanerinnen in Volkach einen Besuch ab. Sie informierte sich bei der Leitung des Hortes, Inka Bäuerlein, über den Arbeitsalltag, gerade auch während der Corona-Krise. Insgesamt 140 GrundschülerInnen der 1. bis 4. Klasse zwischen sechs und zehn Jahren sind im Hort angemeldet.

„Uns ist ein familiärer Tagesablauf wichtig, deshalb werden die Kinder beim Mittagessen und bei den Hausaufgaben in Kleingruppen von ca.12 Kindern durch einen festen Ansprechpartner betreut. In der Freispielzeit dürfen dann alle Kinder ihren Spielort und ihren Spielpartner frei wählen“, erläuterte Inka Bäuerlein bei dem Rundgang durch die Einrichtung, die es bereits seit 35 Jahren gibt und die aufgrund der Platzverhältnisse jedoch nur Kinder, die die Grundschule in Volkach besuchen, aufnehmen könne. „Die Kinder sind immer sehr motiviert zu arbeiten, sie erledigen flott und konzentriert ihre Hausaufgaben, um dann ausgelassen spielen zu können“, lobt die Leitung die Kinder, die keinerlei Berührungsängste kannten und sich unbefangen mit der Bundestagsabgeordneten unterhielten. Der Hort Volkach habe auch in den Ferien ganztägig geöffnet, was für viele Eltern eine echte Erleichterung darstelle!

Weisgerber, selbst zweifache Mutter, betonte, dass sie auch als Mutter eine qualitätsvolle Kinderbetreuung sehr zu schätzen wisse und zeigte sich überaus angetan von der Arbeit des Hort-Teams.

Nächste Station ihres Besuches in Volkach war die Besichtigung des Freibades Volkach, das saniert werden soll. Für die Finanzierung hat sich Dr. Weisgerber sehr stark gemacht. Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein, der ihr die Anlage zeigte, informierte sie über den momentanen Stand der Dinge und was als nächste Schritte geplant seien.

„Die Sanierung des Freibades ist ein sehr komplexes Millionen-Projekt mit vielen Fragestellungen und vielen Beteiligten. Wir sammeln und strukturieren im Rathaus derzeit alle Zahlen, Daten, Fakten und bereiten diese für den Stadtrat auf. Es gibt z. B. mehrere Fördertöpfe und wir benötigen eine möglichst hohe Fördersumme, um die grundsätzlich wünschenswerte Sanierung für den städtischen Haushalt schultern zu können. Die mögliche Bad-Sanierung muss zukunftsfähig und zugleich wirtschaftlich sein. Diese Vorbereitungen mit vielen Gesprächen und Terminen benötigen sehr viel Zeit und Ressourcen“, betonte Bürgermeister Bäuerlein und fügte hinzu, dass „wir diese Hausaufgaben gut erledigen möchten, damit der Stadtrat darüber beraten und eine gute, fundierte Entscheidung treffen kann.“ Hierüber werde die Bevölkerung baldmöglichst informiert.

Dr. Anja Weisgerber betonte, dass sie sich sehr freue, wenn es auch mit ihrer Unterstützung gelänge, das Freibad Volkach zu sanieren. Angepeilter Wiedereröffnungstermin sei Mai 2023, erläuterte Bürgermeister Heiko Bäuerlein, der sich sowohl für Anja Weisgerbers Einsatz für die Sanierung des Freibades als auch für ihren Besuch während ihrer Sommertour bedankte!

23. - 27.11.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin
27.11.2020
Videokonferenz FU Landesvorstand Bayern

Politik in Bildern