Unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber – Anwältin für unsere Heimat

Sicherheit durch Stärke, Zuwanderung begrenzen

Klar für Landwirtschaft und Umwelt

Familien als Fundament unserer Gesellschaft fördern

Klar für die Bürger meiner Heimat

Klar für die Förderung des ländlichen Raums

Klar für den Wirtschaftsstandort Schweinfurt-Kitzingen

Klar für Stabilität in Deutschland und Europa

Für meine Heimat erhebe ich meine Stimme in Berlin

Bahnhof Iphofen wird barrierefrei

Pressemitteilung, 08. November 2018

Bund übernimmt Kosten für Barrierefreiheit von kleinen Bahnhöfen

Der Bahnhof in Iphofen wird in den kommenden Jahren barrierefrei ausgebaut. Der Bund übernimmt die Kosten dafür in voller Höhe. Diese gute Nachricht hat die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber heute von ihrem Kollegen Rüdiger Kruse, Berichterstatter für Verkehr und digitale Infrastruktur im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, erhalten.

„Der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs Iphofen ist ein wichtiges Projekt für den gesamten südlichen Landkreis Kitzingen und eine Investition in die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums“, betont Anja Weisgerber. Die Barrierefreiheit am Bahnhof Iphofen soll konkret durch Modernisierungen der Bahnsteige, den Bau einer Rampe, den Bau eines Aufzugs sowie durch weitere Detailmaßnahmen umgesetzt werden. Voraussichtlich im Laufe des Jahres 2020 werden alle Planungen abgeschlossen sein.

„Meiner Überzeugung nach ist eine der wichtigsten Aufgaben von Politik, jedem Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen – insbesondere wenn er durch eine körperliche Behinderung in dieser Freiheit eingeschränkt ist. Nicht zuletzt profitieren auch Familien mit Kinderwagen, Schwangere und Radfahrer von dieser Maßnahme“, so Weisgerber weiter.

Der Haushaltsausschuss hat am Donnerstagnachmittag mit den abschließenden Beratungen zum Bundeshaushalt 2019 die Finanzierung des barrierefreien Ausbaus an 118 kleinen Bahnhöfen bundesweit beschlossen, darunter die Station in Iphofen. Dafür stehen im Zeitraum von 2019 bis 2026 insgesamt 330 Mio. Euro zur Verfügung. Bisher waren zwar die Mittel für die Planung der Projekte, jedoch nicht für die bauliche Umsetzung im Bundeshaushalt enthalten.

Mit dem heute vom Haushaltsausschuss gefassten Beschluss ist nun auch die Finanzierung des Baus der Projekte an den 118 kleinen Bahnstationen gesichert. „Uns war es ein Anliegen, hier einen Beitrag zur Barrierefreiheit zu leisten und im Haushaltausschuss des Deutschen Bundestages die vollständige Kostenübernahme für 118 zukünftig barrierefreie Bahnhöfe zu beschließen. Dies stellt eine Ausnahme dar“, betont Rüdiger Kruse MdB (CDU), Berichterstatter für Verkehr und digitale Infrastruktur im Haushaltsausschuss. Denn in der Vergangenheit mussten auch die Bundesländer einen Anteil mitfinanzieren.

Der barrierefreie Aus- und Umbau größerer Bahnhöfe in Deutschland wird vom Bund ebenfalls vorangetrieben. Ein Ziel dabei ist, dass mittelfristig auch der Bahnhof in der Kreisstadt Kitzingen barrierefrei ausgebaut wird. Dr. Anja Weisgerber setzt sich bei ihren Kollegen regelmäßig für dieses Anliegen ein.

19. - 23.11.2018
Sitzungswoche im Deutschen Bundestag, Berlin

Politik in Bildern