Für meinen Wahlkreis erhebe ich meine Stimme

Für meinen Wahlkreis erhebe ich meine Stimme

Für meinen Wahlkreis erhebe ich meine Stimme

Beauftragte für Klimaschutz

Anja Weisgerber wurde im April 2018 von der CDU/CSU-Fraktion zur Beauftragten für Klimaschutz benannt. Ihre Aufgabe ist, die Aktivitäten der Fraktion in klimapolitischen Fragen zu koordinieren und deren Position in Sachen Klimaschutz nach außen zu vertreten. Das Querschnittsthema Klimaschutz kann nur in all seinen Facetten vorangebracht werden, wenn alle Sektoren und die Fachpolitiker aus den verschiedenen Themenbereichen einbezogen werden. Konkret geht es dabei um die Bereiche Industrie, Energie, Mobilität, Gebäude sowie Land- und Forstwirtschaft. Anja Weisgerber führt innerhalb ihrer Fraktion den sogenannten Klimakreis, in dem die Berichterstatter für Klimaschutzfragen aus den Fachausschüssen zusammenkommen, intern diskutieren und sich mit externen Experten austauschen.

Klimaschutz – Für die Bewahrung der Schöpfung

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit ihrem christlichen Wertefundament ist der Klimaschutz ein zentrales Anliegen, denn es geht um die Bewahrung der Schöpfung für künftige Generationen. Nach Ansicht der Fraktion darf Klimaschutz aber nicht zu einer sozialen Frage werden. Sie darf die Gesellschaft nicht spalten in Menschen, die sich Klimaschutz leisten können, und solche, denen das Geld dafür fehlt. Vielmehr setzt die Fraktion darauf, dass mit intelligenten und innovativen Maßnahmen zum Schutz der Erdatmosphäre die Konjunktur angekurbelt und Wohlstand gesichert wird.

Pressemitteilung, 14. Juli 2021
Brüssel geht marktwirtschaftlichen Weg zur Klimaneutralität

Gesetzgebungspaket der EU-Kommission ist wuchtiger AufschlagDie EU-Kommission hat am heutigen Mittwoch ihr „Fit-for-55“-Paket vorgestellt. Dazu erklärt die Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Anja Weisgerber:„Die EU-Kommission hat mit dem Gesetzgebungspaket einen wuchtigen Aufschlag gemacht und die Weichen in Richtung klimaneutraler Kontinent gestellt. Dies war aber erst der Startschuss. Jetzt gilt es, die Vorschläge in den nächsten Wochen gründlich zu bewerten und die VWeiterlesen

Pressemitteilung, 23. Juni 2021
Deutschland nimmt Kurs auf die Klimaneutralität

Neues Klimaschutzgesetz und Verordnung zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit im BundestagDer Deutsche Bundestag will am morgigen Donnerstag zahlreiche Neuregelungen im Bereich der Klima-, Umwelt- und Energiepolitik beschließen. Aus klimapolitischer Sicht stehen die Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes (KSG) und die Carbon-Leakage-Verordnung zum Brennstoffemissionshandelsgesetz (BECV) im Fokus. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, Stephan Stracke, und die KliWeiterlesen

Pressemitteilung, 10. Juni 2021
Klimapolitik mit Augenmaß

Am heutigen Donnerstag findet die erste Lesung des novellierten Klimaschutzgesetzes statt. Hierzu können Sie die Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Fraktion, Anja Weisgerber, mit folgenden Worten zitieren:„Mit der Novelle des Klimaschutzgesetzes zeigen wir, dass wir unseren eingeschlagenen Weg in der Klimapolitik konsequent und entschieden weitergehen. Wir heben unser nationales Klimaziel auf minus 65 Prozent im Vergleich zu 1990 an und wollen bereits 2045 klimaneutral sein. Mit dem MaßnahWeiterlesen

Pressemitteilung, 12. Mai 2021
Wir geben eine schnelle und entschiedene Antwort beim Klimaschutz

Sofortprogramm füllt Klimaschutzgesetz mit LebenDie Bundesregierung hat am heutigen Mittwoch mit der Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes das Ziel der Klimaneutralität 2045 und ein höheres nationales Klimaziel 2030 auf den Weg gebracht. Hierzu erklärt die Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Fraktion, Anja Weisgerber:„Mit dem Klimaschutzgesetz geben wir eine schnelle und entschiedene Antwort auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts und setzen unsere Klimaschutzpolitik konsequent fort. Weiterlesen

Pressemitteilung, 06. Mai 2021
Klimaschutz im internationalen Kontext betreiben

„Wir dürfen Klimaschutz nicht nur durch die nationale Brille betrachten. Wir dürfen uns in unseren Bemühungen nicht auf Deutschland und Europa beschränken. Zwar sind wir weltweit Vorreiter, doch können wir den Klimawandel nur wirksam bekämpfen, wenn die Entwicklungs- und Schwellenländer ihre Wirtschaft von Anfang an klimafreundlich aufbauen. Deshalb muss es - zusätzlich zu den ambitionierten nationalen Klimaschutzschutzzielen, die wir hierzulande nochmal nachschärfen - auf nationale und europäiWeiterlesen

Stellungnahme zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts, 29. April 2021
Rückenwind für die Klimapolitik

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Urteil Nachbesserungen an den nationalen CO2-Einsparungen nach 2030 gefordert. Das Urteil von letzter Woche ermutigt uns, unsere Klimapolitik konsequent fortzusetzen und dabei auch die Menschen mitzunehmen. Unser Klimapaket von 2019 mit dem Dreiklang aus Anreizen durch Förderprogramme, einer moderaten CO2-Bepreisung sowie mehr Verbindlichkeit und Kontrolle wirkt. Das zeigt sich auch daran, dass wir allen Unkenrufen zum Trotz unser Klimaziel 2020 erreichWeiterlesen

Pressemitteilung, 22. April 2021
Neuer Auftrieb für den weltweiten Klimaschutz

Zum US-Klimagipfel können Sie die Klimaschutzbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Anja Weisgerber, mit folgenden Worten zitieren:„Die Einigung auf ein neues, ambitioniertes EU-Klimaziel zeigt, dass die Europäische Union ihrer Vorreiterrolle im internationalen Klimaschutz gerecht wird. Alleine können wir das Klima aber nicht retten, wir brauchen auch die anderen Staaten der Welt.Die Wahl des US-Präsidenten Joe Biden hat dem internationalen Klimaschutz neuen Auftrieb gegeben. Dieses MomentWeiterlesen

Unterwegs in Berlin, 14. April 2021
Klimakreis-Sitzung am 14. April 2021

Wie können wir das Erfolgsmodell soziale Marktwirtschaft in eine ökologisch-soziale Marktwirtschaft weiterentwickeln? Diese Frage haben wir am 14. April 2021 mit Walter Kohl im Klimakreis diskutieren dürfen. Wesentlicher Punkt dabei: Wir brauchen eine Versöhnung von Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung.Weiterlesen

Unterwegs in Berlin, 03. März 2021
Klimakreis-Sitzung am 03. März 2021

Die Vernetzung der politischen Ebenen bringt uns auch beim Klimaschutz voran. Deshalb freue ich mich, dass mein ehemaliger Kollege aus dem Europäischen Parlament, Dr. Markus Pieper, MdEP am 03. März für einen Austausch mit dem Klimakreis zur Verfügung stand. Es stehen wichtige Entscheidungen  auf europäischer Ebene an, wie z. B. zur Wasserstoffinfrastruktur oder zum Emissionshandel. Deshalb ist es gut, dass wir rechtzeitig zusammen arbeiten und über Bande spielen.Weiterlesen

Unterwegs in Berlin, 24. Februar 2021
Klimakreis-Sitzung am 24. Februar 2021

Die Arbeit zum Klimaschutz geht kontinuierlich weiter. Deshalb hat der Klimakreis am 24. Februar mit Dr. Gesa Miehe-Nordmeyer aus dem Bundeskanzleramt daru?ber diskutiert, welche Auswirkungen ein neues EU-Klimaziel auf Deutschland haben wird. Fu?r uns ist klar: Die Lasten mu?ssen in Europa fair verteilt werden, denn Klimaschutz gelingt nur gemeinsam!Weiterlesen

Pressemitteilung, 21. Januar 2021
Heute ist ein guter Tag für das Klima

CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt die Entscheidung des neuen US-Präsidenten Biden, unverzüglich dem Pariser Klimaschutzabkommen beizutreten.Zur Amtseinführung des 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Joseph R. Biden, sagt Anja Weisgerber, Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion:„Die Tatsache, dass der neue US-Präsident Joe Biden an seinem ersten Tag im Amt per Dekret wieder dem Pariser Klimaschutzabkommen beitreten will, zeigt, dass der Klimaschutz bei ihm gaWeiterlesen

Foto: Tobias Koch
Pressemitteilung, 16. Dezember 2020
Ein Erfolg für Energiewende und Klimaschutz

EEG-Novelle setzt Anreize für den Ausbau der Erneuerbaren EnergienWeiterlesen

Pressemitteilung, 02. Dezember 2020
Stärkere Anreize für die Nutzung von Zukunftstechnologien setzen

Klare Bedingungen sind verknüpft mit Verschärfung des EU-Klimaziels.Am heutigen Mittwoch hat das Klimakabinett zum „Stand des Klimaschutzes in Deutschland“ getagt. Dazu erklärt die Klimaschutzbeauftragte der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag, Anja Weisgerber: „Wirksame Klimaschutzpolitik ist kein kurzer Sprint, sondern ein ausdauernder Marathonlauf. Deshalb ist es wichtig und richtig, dass das Klimakabinett regelmäßig tagt und sich über die Fortschritte in den verschiedenen Sektoren austaWeiterlesen

Unterwegs in Berlin, 25. November 2020
Klimakreis-Sitzung am 25. November 2020

Auf der EU-Ebene stehen wichtige Weichenstellungen für die künftige Klimapolitik an, die große Auswirkungen auf unsere nationale Klimapolitik haben werden. Dazu zählt die Festlegung des EU-Klimaziels bis 2030 oder die Ausweitung des europäischen Emissionshandels auf weitere Sektoren. Ich freue mich, dass wir heute die Gelegenheit hatten, mit MdEP Peter Liese, dem umweltpoltischen Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament sprechen zu können.Weiterlesen

Pressemitteilung, 25. November 2020
Klimaveränderungen konsequent anpassen

Zum Zweiten Fortschrittsbericht der Bundesregierung zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel können Sie die Klimabeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfaktion, Anja Weisgerber, gern wie folgt zitieren: „Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung, der wir uns auf zweifache Weise stellen müssen. Zum einen müssen wir die globale Erderwärmung eindämmen, indem wir unsere Klimaziele konsequent umsetzen. Zum anderen müssen wir uns aber zum Schutz der Bevölkerung und der Umwelt an die berWeiterlesen

Unterwegs in Berlin, 17. November 2020
Klimakreis-Sitzung am 17. November 2020

Wie soll es mit den Anlagen weitergehen, die ab dem kommenden Jahr aus der EEG-Förderung fallen? Welche unbürokratischen und wirtschaftlichen Lösungen für den Weiterbetrieb aus geförderter Anlagen, aber auch für neue Anlagen, bieten wir? Wie kann die EEG-Befreiung für den grünen Wasserstoff funktionieren? Und wie schaffen wir es, den Ausbau der Erneuerbaren Energien weiter voranzutreiben – auch, um unserer ambitionierten Klimaziele zu erreichen? Über diese und viele weitere Fragen haben wir heuWeiterlesen

Pressemitteilung, 09. November 2020
Kampf gegen Klimawandel geht nur gemeinsam mit USA

Nach dem Wahlausgang in den USA können Sie bezüglich der Erwartungen im Bereich Klimaschutz die Klimaschutzbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Anja Weisgerber, wie folgt zitieren:„Die Ankündigung des designierten US-Präsidenten Joe Biden, dem Pariser Klimaschutzabkommen nach Amtsantritt wieder beizutreten, ist ein wichtiges Signal im Kampf gegen den Klimawandel. Der globalen Herausforderung des Klimawandels können wir nur gemeinsam mit der Weltmacht USA begegnen.Biden hat zudem verkündeWeiterlesen

Unterwegs in Berlin, 04. November 2020
Klimakreis-Sitzung am 04. November 2020

Grüner Wasserstoff ist entscheidend, um die Energiewende und unsere Klimaschutzziele zu verwirklichen. Mit grünem Wasserstoff können wir die energieintensiven Prozesse in weiten Teilen der Industrie dekarbonisieren. Dazu werden große Mengen an Wasserstoff benötigt. Auch wenn wir in Deutschland bereits Vorreiter im Bereich Wasserstofftechnologie und deren Entwicklung sind, werden wir auf Importe von Wasserstoff angewiesen sein. Daher sind zusätzlich zu den sieben Milliarden Euro für die UmsetzunWeiterlesen

Unterwegs in Berlin, 30. Oktober 2020
Klimakreis-Sitzung am 30. Oktober 2020

Das Thema Klimaschutz hat auch durch die Corona-Pandemie nicht an Dringlichkeit verloren. Unser Klimaziel für 2020, eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent gegenüber 1990, werden wir erreichen. Auf europäischer Ebene wird das Klimaziel für 2030 deutlich ambitionierter sein als bisher geplant. Statt 40 Prozent muss Europa eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 55 Prozent erreichen, so der Beschluss der Kommission. Das stellt auch uns vor Herausforderungen. Was dies für die KlimaschutzpoWeiterlesen

Unterwegs in Berlin und im Wahlkreis, 14.-21. September 2020
Unionsabgeordnete als Baumbotschafter

Ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen - Zum Abschluss der Nachhaltigkeitswoche bekamen alle Abgeordneten der CDU/CSU-Fraktion einen Baumsetzling, um diesen in ihrem Wahlkreis anzupflanzen. „Wir wollen ein Zeichen setzen für den deutschen Wald“, sagte Fraktionschef Ralph Brinkhaus bei der Verteilaktion vor dem Reichstag. Gerade der Wald sei ein Symbol für Nachhaltigkeit – dem Zukunftsthema, mit dem der Bundestag sich in der zurückliegenden Woche erstmals ausgiebig beschäftigte. Anja Weisgerber eWeiterlesen

Alle Infos zur Bundestagswahl finden Sie hier...
24.09.2021
Spatenstich Bau der neuen Krönlein-Logistikhalle
24.09.2021
Infostand Schweinfurt
25.09.2021 | 09.00 Uhr | Prichsenstadt
Infostand in Prichsenstadt
25.09.2021 | 10.30 Uhr | Kitzingen
Infostand in Kitzingen
25.09.2021 | 12.30 Uhr | Schweinfurt
Infostand in Schweinfurt

Politik in Bildern