Unterwegs im Wahlkreis

Unterwegs im Wahlkreis, 30. Juli 2020
Schweinfurt erhält 300 neue Arbeitsplätze

Neue Bearbeitungsstelle des Finanzamts München kommt nach Schweinfurt.Am Donnerstag, den 30.07.2020, kam der Finanz- und Heimatminister Albert Füracker zum Gespräch mit einer guten Nachricht für Schweinfurt in das Schweinfurter Rathaus. Die Region Schweinfurt ist ein großer Profiteur der 2. Stufe der Behördenverlagerung. Das bedeutet: Eine Bearbeitungsstelle des Finanzamts aus München wird mit 300 Beschäftigten in Schweinfurt eingerichtet.  Die Bundestagabgeordnete Weisgerber war auch bei Weiterlesen

Unterwegs im Wahlkreis, 29. Juli 2020
Anja Weisgerber zu Gast in der Gärtnerei Benkert

Die CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber war im Rahmen ihrer Sommertour in der Gärtnerei Benkert in Waigolshausen zu Besuch. Aufgrund der damaligen Ausgangsbeschränkung und Betriebsuntersagung bluteten vielen Gärtnereien und Gartencenterbesitzern das Herz, wenn sie sahen, wie viele Blumen sie im Frühjahr corona-bedingt wegwerfen mussten.  Deshalb hatte sich die Bundestagsabgeordnete damals gemeinsam mit Barbara Becker, Mitglied des Bayerischen Landtags, Anfang April in einem BriefWeiterlesen

Unterwegs im Wahlkreis, 28. Juli 2020
Besuch bei SoLaWi Schweinfurt e.V. in Bergrheinfeld

Gemüse-/Obstanbau in Schweinfurt am Besten: regional, bio, möglichst direkt! Das konnte die Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber gemeinsam mit dem Bürgermeister von Bergrheinfeld Ulrich Werner beim Solidarischen Landwirtschaft Schweinfurt & Umgebung Schweinfurt e.V. (Solawi) im Rahmen der diesjährigen Sommertour der Abgeordneten hautnah erleben. SoLaWi Schweinfurt existiert seit 2019 und schaut auf ein erfolgreiches erstes Ernte-Jahr zurück. Die Solidarische Landwirtschaft ist eine GeWeiterlesen

Informationen zum Aufbaufonds und Finanzrahmen, 22. Juli 2020
Europa beweist Handlungsfähigkeit

Aufbaufonds und mehrjähriger Finanzrahmen beschlossen.Die Staats- und Regierungschefs der EU haben mit ihrem Beschluss vergangene Woche bewiesen: Europa ist auch in schwierigen Zeiten gemeinsam entscheidungsfähig. Der Europäische Rat hat zwei wichtige Weichenstellungen getroffen und damit ein kraftvolles Signal gesetzt. Europa hilft in der Krise und gestaltet die Zukunft.Der Europäische Rat hat einen umfassenden Aufbauplan verabschiedet, damit jedes Land und jede Wirtschaft der EU gut durch dieWeiterlesen

Unterwegs im Wahlkreis, 20. Juli 2020
Anja Weisgerber besucht die Firma bb-net media in Schweinfurt

Digitalisierung – nachhaltig durch runderneuerte IT.Anja Weisgerber, Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Fraktion, nutzte die parlamentarische Sommerpause, um einen Einblicke in das Tagesgeschäft des ersten klimaneutralen IT-Aufbereiter Deutschlands, der bb-net media GmbH, zu erhalten. bb-net ist seit mehr als 20 Jahren Partner für den Ankauf gebrauchter IT und deren qualitätsorientierter Aufbereitung sowie Wiedervermarktung. Weisgerber besuchte gemeinsam mit Martina Gießübel, stellv. VorsiWeiterlesen

Informationen für Unternehmen, 10. Juli 2020
Überbrückungshilfe-Programm für kleine und mittelständische Unternehmen gestartet

Kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können nun weitere Liquiditätshilfen erhalten. Die gemeinsame bundesweit geltende Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de startete seit dem 8. Juli. Die Überbrückungshilfe ist ein wesentlicher Bestandteil des Konjunkturpakets, das die Bundesregierung und das Parlament auf den Weg gebracht haben, damit Deutschland schnell und mit voller KrafWeiterlesen

Unterwegs im Wahlkreis, 06. Juli 2020
Klimadachs für Dr. Anja Weisgerber

Herausragendes Engagement in der Energiepolitik: Die besonderen Verdienste von Dr. Anja Weisgerber zum Klimaschutz und um die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) würdigte SenerTec mit der Verleihung des „Klimadachs 2019“. Die Auszeichnung überreichte Dr. Josef Wrobel, Geschäftsführer der SenerTec GmbH, an die CSU-Bundestagsabgeordnete im Werk Schweinfurt.Der Klimadachs ist eine Auszeichnung, die an Persönlichkeiten aus der Politik verliehen wird, die sich mit besonderem Engagement für den Klimaschutz eiWeiterlesen

Pressemitteilung, 3. Juli 2020
Weisgerber lehnt Stromleitung P43 weiter ab

Gemeinsam hat die Region schon einiges erreicht, muss aber weiterkämpfen Weiterlesen

Unterwegs im Wahlkreis, 03. Juli 2020
Mehr Respekt für Einsatzkräfte

Eine Delegation der Jungen Union (JU) Schweinfurt-Stadt und Schweinfurt-Land sowie die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber besuchten Einrichtungen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, um ihre Solidarität mit den Mitarbeitern der Organisationen zu zeigen. Stellvertretend der Integrierten Leitstelle in Schweinfurt (ILS), der Polizeidienststelle in Gerolzhofen sowie der Feuerwehr in Schweinfurt ein kurzer Besuch abgestattet.Immer wieder wird über die zunehmende Anzahl von An- und ÜbeWeiterlesen

Pressemitteilung, 2. Juli 2020
Anja Weisgerber besucht Schaeffler Schweinfurt

CO2-Einsparung und Technologien der Zukunft standen im MittelpunktWeiterlesen

Info-Dienst, 19. Juni 2020
Konjunkturpaket – Marshallplan 2.0

Mit dem Konjunkturpaket sorgen wir dafür, dass nach dem Lockdown der Kickstart kommt – mit mehr Innovation, mehr Wachstum, mehr Jobs und mit mehr Entlastungen.
Alle wesentlichen Informationen zum Konjunkturpaket habe ich in einem Info-Dienst zusammengefasst:Weiterlesen

Informationen zur Wasserstoffstrategie, 10. Juni 2020
Wasserstoffstrategie beschlossen - 9 Milliarden Euro für klimafreundliche Technologie

Das Kabinett hat die erste Maßnahme des Konjunkturpakets beschlossen: Durch Milliarden-Zuschüsse und verbesserte Rahmenbedingungen soll Wasserstoff als klimafreundlicher Energieträger in Deutschland vorangebracht werden. Damit will die Bundesrepublik weltweit die Nummer 1 bei dieser Technologie werden. Ein neuer 25-köpfiger Nationaler Wasserstoffrat soll die Politik in Zukunft beraten. Die nun verabschiedete Strategie sieht neben den laufenden Förderprogrammen zusätzliche sieben Milliarden EuroWeiterlesen

Aktuelles zur Corona-Krise, 27. Mai 2020
Lohnfortzahlung für Eltern verlängert - Finanzielle Sicherheit für Familien

Viele Mütter und Väter müssen sich seit Beginn der Corona-Krise zu Hause selbst um ihre Kinder kümmern, es gab höchstens eine Notbetreuung. Nur schrittweise können die Einschränkungen gelockert werden. Um Verdienstausfälle auszugleichen, erhalten die Eltern als Entschädigung eine Lohnfortzahlung. Der Bundestag hat in dieser Woche eine Verlängerung der Regelung beschlossen, um die Eltern noch stärker zu unterstützen. Die Dauer der Lohnfortzahlung wurde von sechs auf bis zu zehn Wochen für jeden Weiterlesen

Aktuelles zum Corona-Virus, 25. Mai 2020
Einreisebestimmungen für Erntehelfer verlängert

Die Bundesministerin für Landwirtschaft, Julia Klöckner, und der Bundesminister des Inneren, Horst Seehofer, haben sich darauf ver-ständigt, die im April beschlossenen  Einreiseregelungen für ausländische Saisonarbeitskräfte bis zum 15. Juni zu verlängern. Da-mit unterstützt die Bundesregierung die heimischen Landwirte, die für die Ernte und Pflanz-arbeiten auf die Hilfe ausländischer Fachkräfte angewiesen sind. Im April hatten die Minister die Einreise von jeweils 40.000 Erntehelfern im AWeiterlesen

Aktuelles zum Corona-Virus, 25. Mai 2020
Hilfen für Mitarbeiter und Unternehmen - Bundestag beschließt das Corona-Steuerhilfegesetz

Die Corona-Pandemie stellt eine enorme Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft dar. Um den Gefahren eines geringeren Wachstums zu begegnen, verabschiedete der Bundestag nun ein Gesetz, das gemeinsam von CDU/CSU und SPD eingebracht wurde. Die Sicherung von Beschäftigung und die nachhaltige Stabilisierung der wirtschaftlichen Entwicklung stehen dabei im Fokus. Folgende steuergesetzliche Vorhaben wurden auf den Weg gebracht: • Hilfen für Gastronomen: Für Restaurant- und VerpflegungsdiWeiterlesen

Aktuelles zum Corona-Virus, 15. Mai 2020
Weitere Corona-Hilfen im Bereich Gesundheit und Pflege - Corona-Prämie und mehr Infektionsschutz

Der Bundestag hat weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus beschlossen. Bis zu 1.000 Euro Corona-Prämie erhalten Beschäftigte in der Pflege als Anerkennung für die außerordentlichen Belastungen dieser Berufsgruppe in der Pandemie. Der Bonus wird von den Krankenkassen bezahlt, die dafür einen Zuschuss vom Bund erhalten. Die Länder und die Arbeitgeber können die Corona-Prämie ergänzend bis zur Höhe der steuer- und sozialversicherungsabgabenfreien Summe von 1.500 Euro aufstocken.Auch beim Weiterlesen

Aktuelles zum Thema Maklerkosten, 14. Mai 2020
Maklerkosten fair aufteilen - Bundestag beschließt Neuregelung

Für viele Menschen sind die eigenen vier Wände ein wichtiges Lebensziel. Doch die Kaufnebenkosten stellen oft eine zusätzliche Hürde dar. Der Bundestag votierte nun für eine Neuaufteilung der Maklerkosten. Die Maklerprovision summiert sich oft auf viele tausend Euro. Sie muss von den Käufern in großen Städten und Ballungsgebieten in der Regel alleine getragen werden. Damit ist jetzt Schluss. Am wichtigsten ist: Bei der Provisionsverteilung gilt nun „halbe-halbe“. Verkäufer und Käufer müssen sicWeiterlesen

Aktuelles zum Corona-Virus, 06. Mai 2020
Bundesregierung erweitert Lockerungsmaßnahmen

In der Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder wurde u.a. beschlossen, dass alle Geschäfte unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen wieder öffnen können. Die Landesregierungen haben eigene Allgemeinverfügungen/Verordnungen mit Regelungen zur maximalen Personenzahl auf der Verkaufsfläche zu erlassen. Zudem können die Länder in eigener Verantwortung vor dem Hintergrund des jeweiligen Weiterlesen

Aktuelles zum Corona-Virus, 23. April 2020
Neues Hilfspaket gegen Corona-Krise

Die Große Koalition aus Union und SPD hat neue milliardenschwere Hilfen für Arbeitnehmer, Gastronomiebetriebe, Unternehmen und Schulen beschlossen, um die massiven wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Krise abzumildern. Demnach soll das Kurzarbeitergeld erhöht werden. Wer länger in Kurzarbeit gehen muss und maximal 50 Prozent arbeiten kann, bekommt künftig 70 Prozent Kurzarbeitergeld vom Staat (mit Kind 77 Prozent), ab dem 7. Monat sind es sogar 80 Prozent (mit Kind 87 Prozent). DamiWeiterlesen

Aktuelles zum Corona-Virus, 23. April 2020
Beschlüsse des Koalitionsausschusses

Der Koalitionsausschuss hat sich unter anderen auf folgende Aspekte geeinigt. Diese Maßnahmen müssen nun noch umgesetzt werden.Das Kurzarbeitergeld wird für diejenigen, die Corona-Kurzarbeitergeld für ihre um mindestens 50 Prozent reduzierte Arbeitszeit beziehen, ab dem 4. Monat des Bezugs auf 70 Prozent (bzw. 77 Prozent für Haushalte mit Kindern) und ab dem 7. Monat des Bezuges auf 80 Prozent (bzw. 87 Prozent für Haushalte mit Kindern) des pauschalierten Netto-Entgelts erhöht, längstens bis 31Weiterlesen

21.08.2020
Sitzung des FU-Landesvorstandes
21.08.2020
Bürgersprechstunde in Kitzingen
01.09.2020
Gespräche in Berlin
04.09.2020
JU Unterfranken kommt nach Grafenrheinfeld und Gochsheim
07. - 11.09.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin

Politik in Bildern