Auftakt zur Europawahl

Bayernkurier, 13. Dezember 2008

Die CSU wird ihre Wahlliste für die Europawahl am 17. Januar aufstellen. CSU-Chef Horst Seehofer stellte fest: „Die natürliche Spitzenkandidatur liegt immer beim Vorsitzenden der Gruppe der parlamentarischen Ebene.“ Das ist Europagruppenchef Markus Ferber. „Die Europawahl wird schwierig für die CSU, weil sie am 7. Juni und damit für uns Bayern ungünstig an Pfingsten liegt“, so der Parteichef. Das Wahlprogramm werde bis Ende Februar in vielen Diskussionsrunden in allen Regionen so offen wie möglich mit Bürgern, Verbänden, Organisationen, sozialen Einrichtungen und Kirchen erarbeitet. Zudem gibt es einen „Europa-Fragebogen“, in dem die Menschen ihre Haltung und ihre Erwartungen zu Europa darlegen können. „Ein starkes und demokratisches Europa braucht die Unterstützung und Akzeptanz unserer Bürger“, erläuterte Markus Ferber.

Die JU nominiert bereits ihre Europakandidaten, angeführt von Anja Weisgerber. Danach folgen Martin Kastler, Thomas Dopfer, Benjamin Zeitler, Edmund Ratka, Jonas Geissler, Frank Gübner, Christian Lichthardt, Daniel Schreyer und Carolin Opel.

27.04.2019
Verleihung des Titels "Fair Traide" an die Gemeinde Rödelsee
29.04.2019 um 18.30 Uhr
Klimaveranstaltung mit Prof. Dr. Paeth in Werneck
29.04.2019, um 15.30 Uhr, im Pfarrzentrum St. Kilian, Friedrich-Stein-Str. 30, Schweinfurt
Gespräch mit Schülerinnen und Schüler der Initiative Fridays for Future in Schweinfurt
02.05.2019, um 19.30 Uhr
Biergartengespräch der CSU Obertheres
02.05.2019, um 17.00 Uhr
Besichtigung des Plusenergiegebäudes in Lohr am Main mit anschl. Austausch

Politik in Bildern