Bocksbeutelschutz beschäftigt die EU

Main Echo, 8. April 2008

Würzburg. Die EU-Kommission hat noch nicht entschieden, wie sie den Schutz des Bocksbeutels künftig sicherstellen will.

Sie prüfe weiterhin die rechtliche Zulässigkeit einer Registrierung als europaweit gültige Schutzmarke, sagte die unterfränkische CSU-Europaabgeordnete Anja Weisgerber jetzt in Würzburg. Für die heimischen Winzer bedeute dies keine Unsicherheit, weil bis zu einer neuen Lösung der bisherige Schutz weiterlaufe. Die EU versucht eine Neuordnung außerhalb gesetzlicher Regelungen, weil sie befürchtet, dass die Welthandelsorganisation WTO die Sonderbehandlung für Bocksbeutel als Handelshemmnis bekämpfen könnte. rr

21.08.2020
Sitzung des FU-Landesvorstandes
21.08.2020
Bürgersprechstunde in Kitzingen
01.09.2020
Gespräche in Berlin
04.09.2020
JU Unterfranken kommt nach Grafenrheinfeld und Gochsheim
07. - 11.09.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin

Politik in Bildern