Dr. Anja Weisgerber wirbt für Ausbildungs-Ass 2015

Pressemitteilung, 12. Juni 2015

Unternehmen und Betriebe, die sich vorbildlich um die Ausbildung junger Menschen kümmern, sind ab sofort eingeladen, sich um den Titel „Ausbildungs-Ass 2015“ zu bewerben. Mit dem Preis, den die Wirtschaftsjunioren Deutschland gemeinsam mit den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe vergeben, werden Unternehmen, Betriebe und Schulen für besonders Engagement in der Ausbildung ausgezeichnet.

„Unser Ziel ist es, dass jede Jugendliche und jeder Jugendlicher in Bayern und in Deutschland die Chance auf eine gute Ausbildung bekommt. Dazu ist es wichtig, dass es engagierte Unternehmen und Betriebe gibt, die sich mit Leidenschaft und Herzblut genau für dieses Anliegen einsetzen. Das Ausbildungs-Ass ist eine gute Möglichkeit, dieses herausragende und wichtige Engagement zu würdigen und vorbildliche Unternehmen sowie Betriebe regional und bundesweit bekannt zu machen“, so Weisgerber.

„Gerade im Wahlkreis Schweinfurt-Kitzingen gibt es viele Unternehmen und Betriebe, die sich genau das auf die Fahne geschrieben haben, was das Ausbildungs-Ass prämieren will. Bereits 2012 konnte sich die Groha Frisuren GmbH aus Schweinfurt gegen über 200 Mitbewerber aus ganz Deutschland durchsetzen und den ersten Platz in der Kategorie Handwerk gewinnen. Nun gilt es für die Unternehmen der Region, diesen großartigen Erfolg zu wiederholen. Ich kann deshalb nur alle Unternehmen und Betriebe ermutigen, die Chance zu nutzen und sich um den Titel ‚Ausbildungs-Ass 2015‘ zu bewerben“, so Weisgerber weiter.

Das Ausbildungs-Ass wird bereits seit 19 Jahren verliehen. In den Kategorien Handwerk, Ausbildungsinitiativen sowie Industrie, Handel und Dienstleistungen werden bei der Preisverleihung insgesamt 15.000 Euro ausgeschüttet.

„Zusätzlich ist es auch noch möglich, dass außergewöhnliche Einzelleistungen mit einem Sonderpreis gewürdigt werden. Hier setze ich besonders auf die Kreativität unserer Unternehmen und Betriebe“, betont Weisgerber abschließend.

Bewerben können sich alle Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich in hohem Maße für Ausbildung junger Leute einsetzen, sowie Schulen und Institutionen in Deutschland, die an außer-, überbetrieblichen oder schulischen Initiativen mitwirken.

Bewerbungen sind online bis zum 31. Juni möglich, weitere Informationen gibt es unter www.ausbildungsass.de.

23.-27.09.2019
Sitzungswoche im Deutschen Bundestag in Berlin
23.09.2019
Reformkommission der CSU in München

Politik in Bildern