Ein Minister beim bayerischen Wein-TÜV

Auszug aus Mainpost, 14. April 2008

Geprüfte Qualität seit 1971: Otmar Bernhard besucht die Weinprüfstelle

Seit 16. Oktober ist Otmar Bernhard Bayerischer Staatsminister für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Jetzt hat der 62-jährige Jurist Unterfranken einen Besuch abgestattet, und da führt am Wein kein Weg vorbei.

So hat er bei der Regierung von Unterfranken am Peterplatz die Weinprüfstelle besucht und sich von Regierungspräsident Paul Beinhofer erläutern lassen, was „geprüfte Qualität im Glas“ bedeutet.

Mit dabei die neue Fränkische Weinkönigin Marlies Dumbsky aus Volkach und die EU-Abgeordnete Anja Weisgerber, die sich bei der jüngsten EU-Weinreform erfolgreich für die Beibehaltung des deutschen Systems der Qualitätsprüfung eingesetzt hatte.

[...]

Die Qualität des Frankenweins sei sprichwörtlich, meinte der Minister und verwies auf die Top-Platzierungen fränkischer Winzer bei nationalen und internationalen Leistungsschauen.

Der Minister lobte die engagierte Arbeit der Weinprüfstelle. Mit dieser und einem hoch qualifizierten staatlichen Untersuchungsamt im Hintergrund, könne sich der Verbraucher darauf verlassen, dass Qualitätswein nicht nur ein Begriff sei, sondern ein unabhängig geprüftes Qualitätsprodukt.

23.09.2020
Bürgersprechstunde in Schweinfurt
25.09.2020
Arbeitstreffen der Region Mainfranken in Grafenrheinfeld
26.09.2020
Virtueller CSU Arbeitsparteitag
28.09. - 02.10.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin
05.10. - 09.10.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin

Politik in Bildern