Frauen in die Politik!

PrimaSonntag, 23. November 2010

„Frauen fördern, Frauen fordern, Frauen begleiten“ war das Motto des Mentoring-Programms der Frauen-Union Unterfranken, dessen erster Durchlauf nun in Würzburg seinen Abschluss fand.

"Das Programm ist auf so großes Interesse gestoßen, dass wir schon nächstes Jahr ab April/Mai einen weiteren Durchlauf starten werden“, so die FU-Bezirksvorsitzende Dr. Anja Weisgerber. Zu den Gästen des Abends zählte neben zahlreichen unterfränkischen Politikern aller Ebenen auch die Bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer. Sie appellierte an die Frauen, Ansprüche zu stellen und Aufgaben, die ihnen angetragen werden, aktiv und selbstbewusst anzugehen.

Ziel des Mentoring-Programms ist es, politisch interessierte Frauen jeden Alters an die politische Arbeit und die Partei heranführen. „Mit diesem Programm wollen wir Frauen motivieren und Mut machen, politische Verantwortung zu übernehmen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, denn ab Januar 2011 beginnen die parteiinternen Durchwahlen auf Orts-, Kreis- sowie Bezirksebene und 2014 stehen die Kommunalwahlen an“, so Weisgerber, die selbst Mentorin zweier Mentees war. Die Landtagspräsidentin Barbara Stamm sowie die Bürgermeisterin aus Zell am Main, Anita Feuerbach, stellten sich ebenfalls als Mentorinnen zur Verfügung. Aus der Region Würzburg nahmen die Studentin Christina Curtaz sowie Birgit Börger aus Prosselsheim und Rosaline Schraud aus Estenfeld als Mentees teil. Auch die FU-Kreisvorsitzenden von Würzburg Stadt und Land, Julia Austria Kock und Elisabeth Schäfer zeigten sich vom Programm begeistert: „Mit solchen Frauenförderprogrammen werden wir es schaffen, mehr Frauen in Ämter und Mandate zu bekommen“.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Politik in Bildern