FU nominiert für Europawahl

Bayernkurier

Fürstenfeldbruck – Die Frauen-Union (FU) stellte am Freitag auf ihrer außerordentlichen Landesversammlung in Fürsten­feldbruck ihre Kandidatinnen für die Europawahl im Mai 2009 auf. „Es ist unser Ziel, in der kommenden Legislaturperiode unseren Anteil von CSU-Frauen im Europäischen Parlament noch weiter zu erhöhen“, sagt die Landesvorsitzende Emilia Müller zu den über 200 Delegierten. Bei den vergangenen Europawahlen waren in der Regel vier der ersten zehn Kandidaten auf der CSU-Europaliste Mitglieder der FU. Mit Angelika Niebler und Gabriele Stauner (beide Oberbayern) sowie Anja Weisgerber (Unterfranken) sind bislang drei der neun CSU-Europaabgeordneten in Brüssel Frauen. Zudem tritt Barbara Haimerl für die FU an, die derzeit rund 27 000 Mitglieder hat.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Politik in Bildern