Hintergrund: Auch bei Westphal (SPD) kommt Oettinger gut an

Main-Echo, 15. Januar 2010

Kerstin Westphal, SPD-Europaabgeordnete aus Schweinfurt, war »positiv überrascht« von Günther Oettingers Auftritt vor dem Europaparlament. In Baden-Württemberg habe er eine andere Politik gemacht. Er sei »erstaunlich gut vorbereitet gewesen«, was trotz der Mitarbeiterstäbe keine Selbstverständlichkeit sei. Oettinger habe »ein bisschen viel Baden-Württemberg und Deutschland benannt«, aber sie habe keine Bedenken, dass sich der frühere Ministerpräsident noch auf die europäische Sichtweise einstellen werde. Inhaltlich lag Oettinger nicht auf Westphals Linie. »Das Festhalten an Atomkraft finde ich nicht gut. Wohin mit den Brennstäben? - Da hatte er auch keine Antwort.«
Anja Weisgerber, CSU-Europaabgeordnete aus dem Kreis Schweinfurt, fasst ihren Eindruck von Oettingers Auftritt so zusammen: »Sehr gut vorbereitet, souverän und schlagfertig.« Dass er Akten akribisch studiere, sei bekannt, aber dass er auch auf schwierige Fragen sachlich fundierte Antworten hatte, hätte Weisgerber nicht unbedingt erwartet. Sie zeigte sich beeindruckt, wie Oettinger auf persönliche Fragen reagiert und den Ball zurückgespielt habe. Inhaltlich ist Weisgerber mit Oettinger konform. (Renate Englert)

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Politik in Bildern