Laufende Sprechstunde kommt gut an

MainPost, 28. Juli 2014

Eigentlich ist er schon im Ruhestand, der Bundesminister a. D. und Erfinder der „Tour de Glos“, der Prichsenstädter Michael Glos. Den Stab dieser „wandernden Bürgersprechstunde durch den Wahlkreis Schweinfurt/Kitzingen“ hat er schon im vorigen Jahr in Donnersdorf an die Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber, damals saß sie noch im Europaparlament, weitergegeben. Allerdings ließ er es sich nicht nehmen, beim Startschuss für die Nachfolgewanderung „mit Anja auf Tour“ ein Stückchen mitzuwandern.

Es waren 70 Personen, die am Freitagmittag in Sommerach den ersten von drei Wandertagen mitgehen wollten. Bürgermeister Elmar Henke, der CSU-Ortsvorsitzende Werner Kestler und CSU-Kreisvorsitzender Otto Hünerkopf bildeten das Begrüßungskomitee, und Weisgerber lobte das „wunderschöne Dorf, das zu Recht und auch aufgrund der vielen Fördermittel, auch aus Europa, so hoch dekoriert ist“. Nachdem die Wanderer von den Sommeracher Landfrauen mit Kaffee und Kuchen versorgt worden waren, ging es aufs erste Teilstück entlang des Fahrradweges unter der Hallburg entlang nach Volkach.

Schon vor dem eigentlichen Beginn stand für Anja Weisgerber das erste Bürgergespräch an. Die Themen, die nicht nur am Freitag, sondern auch den beiden folgenden Bürgersprechstunden im Kreis Schweinfurt (Schweinfurt, Sennfeld, Wipfeld und Stammheim) und in Gaibach anstanden, gingen einmal quer durchs politische Spektrum: Ärzteversorgung auf dem Land im Allgemeinen, Gesundheitspolitik im Speziellen, Fragen rund um die Umwelt oder um die Versorgung mit Breitband. Viele Mitwanderer wollten die Abgeordnete aber auch „einfach mal Kennenlernen“.

Weinfest als Ziel

In Volkach entführte der Stadtschreiber Niklas Brobst (Heiko Bäuerlein) die Wanderer in die Zeit um 1500. Da schmeckte der Wein, ausgeschenkt am historischen Rathaus, noch viel besser. Stadträtin Kathrin Blendel und zweite Bürgermeisterin Gerlinde Martin ergänzten den historischen Bericht um einige aktuelle Fakten, Martin stellte das Konzept zur Sanierung der Hauptstraße vor, und entlang der Volkach und an der Schaubmühle vorbei steuerte die Gruppe ihr letztes Etappenziel an: das Weinfest in Obervolkach.

Am Ortseingang verstärkten der Landsknecht (die Symbolfigur des Ortes) und Weinprinzessin Maria Leipold die zweite Bürgermeisterin beim Empfang. Unter dem Schutz dieser drei gelang die Gruppe direkt zum Weinfest, dort war der Schlusshock von Tag eins angesetzt.

„Na ja, passt schon“, sagt die Bundestagsabgeordnete auf die Frage nach dem Zustand ihrer Füße am Ende einer Acht-Kilometer-Wanderung. Hingegen ist sie mit dem Zuspruch der Mitwanderer zufrieden „Ich habe ganz viele Gespräche geführt, ganz viele nette Menschen kennen gelernt und eine sehr schöne Gegend genossen.“ Viele Termine hat sie bereits ausgemacht, weil die Zeit halt nicht reicht, alles lösen zu können. Insgesamt „ist diese Art der wandernden Sprechstunde toll“.

Auch für Polly (9) aus Marktsteft war die Wanderung eine „tolle Sache“. Sie war mit Opa Martin Hentschel dabei. Es ist seine sechste Tour, und einen Unterschied zwischen der Glos- und der Anja-Tour sieht er nicht. „Es ist dieselbe Mannschaft, die diese tolle Tour vorbereitet hat. Was soll sich da ändern?“ Wie auch schon zu Michael Glos Wander-Zeiten waren Peter und Barbara Rinke die Cheforganisatoren.

19. - 21.07.2019
Wahlkreiswanderung "Mit Anja auf Tour" vom 19. bis 21. Juli 2019 (Alle Infos unter "Alle Termine anzeigen")
31.07.2019
Familientag in Geiselwind mit Anja Weisgerber und Dorothee Bär (Alle Infos unter "Alle Termine anzeigen")

Politik in Bildern