Nicht alles rosa bei den Schweinen

Mainpost, 30.07.2013

Die Landwirtschaft produziert qualitativ hochwertige Lebensmittel unter hohen Standards. Zugleich kämpft sie mit Billigmentalität der Verbraucher, immer schärferen Auflagen und mit Bürokratie. Dabei wünscht sie sich verlässliche Rahmenbedingungen von der Politik.
(...)

Helmut Schmidt und Georg May veranschaulichten ihre Anliegen am Beispiel ihres Mastschweinebetriebs in Unterickelsheim. Anja Weisgerber, Otto Hünnerkopf (beide CSU), Ralf Hofmann (SPD), Hans Müller (FDP), Hans Plate (Grüne) und Susanne Knof (Freie Wähler) waren gekommen, schauten sich den Betrieb an und hörten zu, wo es drückt, denn schließlich werden laut Kreisobmann Alois Kraus aus Biebelried 20 Prozent der Einkommen aus der Landwirtschaft generiert. Doch die idyllische Landwirtschaft von einst gebe es nicht mehr. Die Zeiten, als noch Hühner auf dem Mist scharrten, seien vorbei. „Aber die moderne Landwirtschaft ist genauso gut“, fügte er sofort hinzu.

(...)
Weniger Bürokratie, Bedingungen für eine wirtschaftliche Landwirtschaft und eine europäischen Harmonisierung möchte Anja Weisgerber und eine Sensibilisierung der Verbraucher, was qualitativ hochwertige Lebensmittel angeht.(...)

Den vollständigen Artikel finden sie hier: www.mainpost.de

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Politik in Bildern