Tourismus im Einklang mit der Natur

Schweinfurter Tagblatt

In origineller Weise hat die Junge Union Schweinfurt-Land den Kandidaten für den Landtag – Dr. Hans Gerhard Stockinger und MdL Gerhard Eck – Kontakte mit Bürgern vermittelt und gleichzeitig die Freizeit- und Tourismusattraktionen des nördlichen Landkreises vorgestellt. Sie lud am Sonntag zu einer JU-Touristik-Tour ein, die von Stadtlauringen über den Ellertshäuser See zum Golfplatz in Löffelsterz führte.

Wie Dr. Anja Weisgerber, Organisatorin der Tour und stellvertretende Landesvorsitzende des CSU-Arbeitskreises Umwelt, betonte, soll hier „der Tourismus im Einklang mit der Natur voran gebracht werden“. Laut Eck besitzt der nördliche Landkreis „ein riesiges Potential“ für Naherholung und Kurzzeittourismus. Gerade jetzt müssten durch den Tourismus Arbeitsplätze geschaffen und beispielsweise in der Gastronomie gesichert werden, betonte Eck im Hinblick auf die drohende Schließung einer Bekleidungsfirma in Stadtlauringen. Landrat Harald Leitherer plädierte dafür, den Ellertshäuser See auch für den überregionalen Tourismus zu erschließen.

„Vor der Tür“, so Gerhard Stockinger, liege für die Schweinfurter Stadtbevölkerung das waldreiche Naherholungsgebiet der Schweinfurter Rhön. Auch Bezirkstagsvizepräsident Peter Heusinger, Vorstandsmitglied im Tourismusverband Franken nannte „Heimat und Natur“ als Trends für Erholung und Tourismus. Stadtlauringens Bürgermeister, Friedl Heckenlauer, kündigte an, die Rad- und Wanderwege besser zu beschildern und weitere zu schaffen. Am Ellertshäuser See, einer Station der Tour, stellte Kerstin Hefter die Entstehungsgeschichte des Sees vor.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Politik in Bildern