Treffpunkt für Jung und Alt aller Kulturen

MainPost, 23. Dezember 2016

Sie heißen Mehrgenerationshäuser, sind jedoch keine Wohngebäude, sondern Begegnungsstätten, die der Bund mit Geld aus dem Programm „Mehrgerationenhaus“ fördert – künftig und vier Jahre lang jetzt auch in Schwebheim und in Schweinfurt.

(...)

Zum Pressegespräch begrüßte Diakonie-Vorstand Pfarrer Jochen Keßler-Rosa Schwebheims Bürgermeister Volker Karb, Schweinfurts Bürgermeisterin Sorya Lippert und die Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber. Keßler-Rosa erinnerte an die Vorgängerprojekte der Kirchengemeinde Zell und der Arbeiterwohlfahrt Schweinfurt und freute sich über die Aufnahme in das Programm, mit dem man sich gleich drei aktuellen Herausforderungen stellen werde: der demografischen Entwicklung, der Verknüpfung von Ehren- und Hauptamt und der Integration von Flüchtlingen. In allen drei Sparten sei das Diakonische Werk erfahren und habe das nötige Knowhow, so der Vorstand.

(...)

Der Bund förderte in den vergangenen Jahren 450 Mehrgenerationenhäuser. Nachdem Berlin weitere 3,5 Millionen Euro jährlich zur Verfügung stellt, wird diese Zahl auf 550 im Jahr 2017 steigen.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf mainpost.de!

 

 

 

25.09.2020
Arbeitstreffen der Region Mainfranken in Grafenrheinfeld
26.09.2020
Virtueller CSU Arbeitsparteitag
28.09. - 02.10.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin
05.10. - 09.10.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin

Politik in Bildern