Vertriebene als "Brückenbauer" im geeinten Europa

Schweinfurter Tagblatt, 14. März 2008

„Tag des Selbstbestimmungsrechts“: Sudetendeutsche streben nach Gerechtigkeit und Freiheit für alle Völker

(gh) Es ist nicht die Resignation über ausbleibende Wiedergutmachungsgesten oder ihre im Nebel der Vergangenheit verschwindende Lebensgeschichte. Spürbar rücken die persönliche Heimatliebe und der Wunsch nach Aussöhnung und Frieden in den Fokus, wenn sich Sudetendeutsche über Sinn und Ziel ihrer Landsmannschaften austauschen.

Das stand über dem 89. „Tag des Selbstbestimmungsrechts“ in Schweinfurt am Sonntag. Zu diesem Gedenktag an die blutige Niederschlagung von sudetendeutschen Demonstrationen am 4. März 1919 in der Tschechoslowakei erinnerten zahlreiche Mitglieder Sudetendeutscher Landsmannschaften (SL) aus ganz Unterfranken mit einem Schweigemarsch vom Rathaus zum Veranstaltungsort, dem Brauhaus am Markt, an die Opfer jener Tage sowie der späteren Vertreibung.

[...]

Mit ihrer beispielhaften Integrationsgeschichte, so die Europaabgeordnete Anja Weisgerber, hätten die Sudetendeutschen Maßstäbe gesetzt für das Streben nach „Frieden und Aussöhnung in Europa“. Ihre Kulturpflege und Vergangenheitsbewältigung sei zwar unvermeidbar getragen vom Erinnern an politisch und menschlich begangenes Unrecht an einer Volksgruppe. Vom Wehklagen und Anklagen an die einstigen Okkupatoren sei man jedoch heute weiter entfernt denn je, unterstrich Ex-Landtagspräsident und Präsidiumsmitglied im Sudetendeutschen Rat, Johann Böhm. Als Festredner beleuchtete er anschaulich die den rund 150 Anwesenden schmerzlich bekannte Geschichte der Sudetendeutschen und zog Parallelen zu späteren und besonders jüngeren Volksvertreibungen an anderen Orten der Erde, wie zum Beispiel am Balkan.

[...]

Gesten der Tschechen erwartet
Aber nur allzu oft befasse sich auch die heutige Politik mehr mit den Tätern als mit den Opfern, beklagte Festredner Böhm. In eigener Sache vermissen die vertriebenen Sudetendeutschen deshalb entgegen kommende Gesten der tschechischen Regierung und hoffen für die Zukunft auf „Zeichen der Versöhnung und Menschlichkeit.“

[...]

Die Ausstellung „Die Sudetendeutschen, eine Volksgruppe im Herzen Europas“ ist noch bis Donnerstag, 13. März, im Schweinfurter Rathaus zu sehen.

27.-31.01.2020
Sitzungswoche im Deutschen Bundestag in Berlin
31.01.2020
Klimaveranstaltung in Köln
01.02.2020 | Tante Suzie, Schweinfurt
Lounge in the City - Frauen-Union
02.02.2020
Klausurtagung der JU Unterfranken in Hausen
03.02.2020
Betriebsbesuch der Firma Steelpaint in Kitzingen

Politik in Bildern