Wichtige Funktion für die Kommunen

Rhön-Saalepost, 11. Dezember 2008

„Wahlhelferfeier“ der CSU-Kreisverbände Haßberge und Rhön-Grabfeld

Bad Neustadt/Hofheim. „Der Innenstaatssekretär hat eine ganz wichtige Funktion für die Kommunen und die innere Verwaltung. Mit Bernd Weiß ist ein wirklicher Fachmann in dieses Amt gekommen und darüber freuen sich die Bürger und wir von der CSU besonders.“ Dies betonte CDU-Kreisvorsitzender Siegmund Kerker auf einer „Wahlhelferfeier“ der CSU-Kreisverbände Haßberge und Rhön-Grabfeld im Haus des Gastes in Hofheim.

CSU-Vorsitzender und Bürgermeister Wolfgang Borst gab seiner Freude Ausdruck, dass diese gemeinsame Veranstaltung der beiden Kreisverbände in Hofheim stattfinde.

Kreisvorsitzender Sigmund Kerker gratulierte MdL Bernd Weiß namens aller Mitglieder zu seiner Ernennung zum Innenstaatssekretär. Natürlich habe man das gesteckte nicht erreicht, aber man sei stolz und glücklich, dass der Stimmkreisabgeordnete Bernd Weiß Mitglied im Bayerischen Kabinett geworden sei.

Kerker begrüßte aber auch den „Wahlmatador“ Steffen Vogel, der auf einem nicht so aussichtsreichen Platz angetreten war. Dabei habe er einige Kandidaten überholt und sei somit erster Nachrücker für die CSU in Unterfranken. Mit großem Beifall wurde ihm für seinen Einsatz gedankt.

Für die Partei habe die Wahl einen Einschnitt, aber auch einen Neuanfang gebracht. Dabei erwähnte er natürlich den neuen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Seehofer, dem die Meinung der Basis wichtig sei. Inzwischen seien schon die Kreisvorsitzenden, aber auch die Delegierten zu Regionalkonferenzen eingeladen worden. Dieses Gespräch mit dem Bürger werde man immer wieder auch auf Kreisebene suchen. (…)

„An unseren Kreisverbänden Rhön-Grabfeld und Haßberge sowie an den Mitstreitern hat es jedenfalls nicht gelegen, dass wir nicht doppelt im Landtag vertreten sind.“, meinte JU-Bezirksvorsitzender Steffen Vogel. (…)

Staatssekretär Weiß erinnerte daran, dass er nun erst fünf Wochen im Amt sei. Seine Aufgabe sei aber breitgefächert und interessant. Mit seinem Innenminister Joachim Herrmann sowie Melanie Hummel und Markus Söder im Umweltministerium säßen die Franken an den Hebeln der Entscheidung. (…)

MdEP Anja Weisgerber stellte die Bedeutung der Europawahlen heraus, welche für die Bayern in die Pfingstferien fielen. Das die CSU eine eigene Partei neben der CDU sei, müsse sie auch die 5-Prozent-Hürde überspringen. Deswegen müsse man schon jetzt auf die Wahlbeteiligung und die Briefwahl hinweisen.

Von den elf bayerischen Abgeordneten kämen neun von der CSU. Wer also wolle, dass Bayern gut vertreten sein, müsse einfach CSU wählen. Sie selbst sieht sich als Anwältin für Unterfranken und als Dienstleisterin für die Bürger.

27.04.2019
Verleihung des Titels "Fair Traide" an die Gemeinde Rödelsee
29.04.2019 um 18.30 Uhr
Klimaveranstaltung mit Prof. Dr. Paeth in Werneck
29.04.2019, um 15.30 Uhr, im Pfarrzentrum St. Kilian, Friedrich-Stein-Str. 30, Schweinfurt
Gespräch mit Schülerinnen und Schüler der Initiative Fridays for Future in Schweinfurt
02.05.2019, um 19.30 Uhr
Biergartengespräch der CSU Obertheres
02.05.2019, um 17.00 Uhr
Besichtigung des Plusenergiegebäudes in Lohr am Main mit anschl. Austausch

Politik in Bildern