Dr. Anja Weisgerber (CSU) wird Energiepapier der Jungen Union Bayern vorstellen

Die Europaabgeordnete und umweltpolitische Sprecherin der CSU-Gruppe im Europäischen Parlament Dr. Anja Weisgerber wird auf dem Fachkongress für Holzenergie (IHE) am 22. September im Messezentrum Augsburg das Energiepapier der Jungen Union Bayern vorstellen. Der Vortrag ist für 12.15 Uhr in Raum 2.24 des Tagungszentrums vorgesehen. Anschließend an den Vortrag findet eine Pressekonferenz im Presseraum der Messe Augsburg statt.
Der Arbeitskreis Umwelt der Jungen Union Bayern hat im Herbst vergangenen Jahres das Papier unter Federführung seiner Leitern Anja Weisgerber erarbeitet. Wir als Junge Union Bayern treten darin für einen ausgewogenen Energiemix aus fossilen Brennstoffen, aus Kernenergie und erneuerbaren Energien ein. Unser erklärtes Ziel ist es, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen schrittweise zurückzuführen. Die großen Stromausfälle in den Vereinigten Staaten, in Italien und Griechenland haben die Verwundbarkeit der Industrienationen bei einem Ausfall der Energieversorgung vor Augen geführt. Durch die schrecklichen Folgen des Wirbelsturms Katrina, die damit verbundene Energieknappheit und deren Wirkung auf die Energiepreise, fühlen wir uns als Junge Union in unserem Kurs bestätigt.
Zwar darf kein Zweifel herrschen, dass an der Kernenergie über die derzeit noch gültige Laufzeitverkürzung auch aus umweltpolitischen Gesichtspunkten festgehalten werden muss, da mit ihr CO2-frei Strom erzeugt werden kann. Damit wird auch ein wichtiger Beitrag zur Verhinderung des Treibhauseffekts geleistet. Diese Erkenntnis darf aber nicht zu einer eingeschränkten Nutzung regenerativer Energien insgesamt führen. In den kommenden Jahren muss allerdings vor allem eine verbesserte Wirtschaftlichkeit regenerativer Energien im Vordergrund stehen. In einem ökonomisch vernünftigen und wirtschaftlich verträglichen Ausbau des Anteils erneuerbarer Energien an der Gesamtenergieversorgung sehen wir als Junge Union Bayern die einzige Möglichkeit, für die Zukunft eine zuverlässige Energieversorgung bei möglichst geringer internationaler Abhängigkeit sicherzustellen. Im Flächeland ist die Biomasse ganz besonders wichtig, da hier auch die größten Potentiale und Chancen auch für Landwirte bestehen.
Beim Kongress für Holzenergie (IHE) handelt es sich um eine bedeutende internationale Fachmesse im Bereich Bioenergie. Neben der Bundesumweltministerin Künast wird auch der bayerische Staatsminister für Landwirtschaft Miller an der Messe teilnehmen.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Politik in Bildern