Unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber – Anwältin für unsere Heimat

Sicherheit durch Stärke, Zuwanderung begrenzen

Klar für Landwirtschaft und Umwelt

Familien als Fundament unserer Gesellschaft fördern

Klar für die Bürger meiner Heimat

Klar für die Förderung des ländlichen Raums

Klar für den Wirtschaftsstandort Schweinfurt-Kitzingen

Klar für Stabilität in Deutschland und Europa

Für meine Heimat erhebe ich meine Stimme in Berlin

Anja Weisgerber besucht Schaeffler Schweinfurt

Pressemitteilung, 2. Juli 2020

CO2-Einsparung und Technologien der Zukunft standen im Mittelpunkt

Bei einem Besuch des Standorts Schweinfurt der Schaeffler Gruppe konnte sich die Schweinfurter Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber (CSU) ein Bild von der Produktion im Bereich Aerospace sowie von der neuen Ausbildungswerkstatt machen.

Weisgerber ist im Bundestag unter anderem Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Fraktion und konnte sich im Schweinfurter Aerospace-Werk, gerade mit Blick auf Emissionsverbesserungen im Luftverkehr, detailliert auf den aktuellen Stand bringen.

„Als ein Innovationstreiber der Luftfahrt, sind wir bei Schaeffler Aerospace besonders stolz, dass wir unsere Produkte vorstellen konnten, die im Bereich der Triebwerkstechnik die CO2-Reduktion im Luftverkehr ermöglichen“, sagte Armin Necker, Geschäftsführer Schaeffler Aerospace Germany. Campusleiter Petru-C?t?lin Scafaru präsentierte ebenfalls zukunftsweisende Produkte aus den Bereichen Automotive und Industrie, die aus Schweinfurt auf den Markt kommen, unter anderem im Bereich E-Mobilität.

Anja Weisgerber machte sich ein detailliertes Bild über die Rolle von Hochleistungs-Lagern, die in Flugtriebwerken namhafter Hersteller verbaut werden. Diese Wälzlagersysteme spielen eine große Rolle bei der Effizienz eines Triebwerks und damit der Reduzierung des Treibstoffverbrauchs. Damit ermöglichen sie es den Herstellern, die Einsparpotenziale im Bereich der umweltschädigenden CO2-Emissionen zu heben.

Über aktuelle Anwendungen hinaus, ließ sich Weisgerber auch über aktuelle und zukünftige Trends der Luftfahrt informieren. „Auch unser Know-how in den Bereichen des elektrischen und klimaneutralen Fliegens konnten wir anhand konkreter Projekte darstellen“, sagte Necker.

Anja Weisgerber bedankte sich für den spannenden Einblick in die Arbeit von Schaeffler Aerospace: „Ich bin stolz, dass wir in Schweinfurt ein solch innovatives Unternehmen haben, das nicht nur zahlreiche Arbeitsplätze stellt, sondern das auch auf die Technologien der Zukunft baut.

Beim abschließenden Besuch des neuen Ausbildungszentrums von Schaeffler mit Ausbildungsleiter Uwe Geisel machte Weisgerber sich ein Bild über die Berufsausbildung am Standort Schweinfurt. „Hier werden neue Maßstäbe für die Ausbildung gesetzt“, zeigte sich die Bundestagsabgeordnete beeindruckt. Das Ausbildungszentrum verfügt zum einen über alle Maschinen, die im Bereich der Ausbildung vonnöten sind, andererseits geht man hier auch neue Wege. So gibt es etwa keine Computerräume, der Betrieb läuft komplett über mobile Endgeräte wie etwa Tablet-Computer und Laptops.

Als gebürtige Schweinfurterin zeigte sich Weisgerber auch an der engen Zusammenarbeit von Schaeffler mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) interessiert. Die Dualen Studiengänge Maschinenbau, Mechatronik und in diesem Jahr auch erstmals Robotik sind Beispiele für die Kooperation.

21.08.2020
Sitzung des FU-Landesvorstandes
21.08.2020
Bürgersprechstunde in Kitzingen
01.09.2020
Gespräche in Berlin
04.09.2020
JU Unterfranken kommt nach Grafenrheinfeld und Gochsheim
07. - 11.09.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin

Politik in Bildern