Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Im Umweltausschuss geht es um Fragen, die den Erhalt unserer Lebensgrundlagen betreffen: Mit welchen Instrumenten können wir dem Klimawandel begegnen? Was sind unsere Antworten auf zunehmende Extremwetter wie Fluten, Stürme und Dürren? Wie können wir die Artenvielfalt und unsere Natur erhalten? Wie können wir effizienter mit Ressourcen umgehen? Wohin mit dem Atommüll? Wir als Union wollen unseren Kindern und Enkeln eine Welt bewahren, die auch morgen lebenswert ist. Das ist für mich Verantwortung und Motivation zugleich. Deshalb kämpfe ich mit Herz und Verstand für die Bewahrung der Schöpfung.

Im diesem Ausschuss darf ich als Obfrau der CDU/CSU-Fraktion und als stv. Sprecherin der Fraktion mitarbeiten. Obleute bestimmen als Hauptansprechpartner der Fraktionsführung im Ausschuss den Kurs der Fraktion entscheidend mit, formulieren deren Interesse in den Ausschussberatungen und bringen zusammen mit ihren Kollegen festgefahrene Verfahren wieder in Gang.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link! https://www.bundestag.de/umwelt

Interview mit Anja Weisgerber, 08. September 2020
Weisgerber: "Deutschland ist Europa beim Green Deal voraus"

Anja Weisgerber über das Ziel der Klimaneutralität -Der Bundestag legt seinen Schwerpunkt in der aktuellen Sitzungswoche auf Nachhaltigkeit. Eine Facette der Nachhaltigkeit ist der Klimaschutz. Bis zum Jahre 2050 will Europa der erste klimaneutrale Kontinent werden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die EU-Kommission einen Plan vorgelegt, den „Green Deal“. Dazu im Kurzinterview dazu Anja Weisgerber. Frau Weisgerber, Sie sind Klimaschutzbeauftragte der Unionsfraktion. Welche Hebel muss die EU in Weiterlesen

Pressemitteilung, 27. Juli 2020
Jäger leisten wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt

Weisgerber will sachorientierte Reform des Bundesjagdgesetzes.Wolf Pösl, Ehrenvorsitzender des Jagdschutzvereins Schweinfurt, ist seit Jahrzehnten Jäger aus Leidenschaft. Für ihn ist Jagd weitaus mehr als der Abschuss von Wildtieren, sondern angewandter Naturschutz. Bei einem Rundgang durch sein Jagdrevier erläuterte er der Schweinfurter Bundestagsabgeordneten Anja Weisgerber, wie sich Jagd und Naturschutz miteinander verbinden lassen. Treffpunkt für den Reviergang ist außerhalb von MadenhausenWeiterlesen

Info-Dienst, 19. Juni 2020
Konjunkturpaket – Marshallplan 2.0

Mit dem Konjunkturpaket sorgen wir dafür, dass nach dem Lockdown der Kickstart kommt – mit mehr Innovation, mehr Wachstum, mehr Jobs und mit mehr Entlastungen.
Alle wesentlichen Informationen zum Konjunkturpaket habe ich in einem Info-Dienst zusammengefasst:Weiterlesen

Pressemitteilung, 27. April 2020
Anreize für mehr Klimaschutz beim Wiederaufbau der Wirtschaft setzen

Am heutigen Montag beginnt der 11. Petersberger Klimadialog. Dazu erklärt die Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Anja Weisgerber: „Die Corona-Krise lehrt uns, dass wir uns auf Krisen besser vorbereiten müssen. Der Klimawandel wird – anders als eine Pandemie – ganz eindeutig von der Wissenschaft vorhergesagt. Deshalb müssen wir beim Wiederaufbau der Wirtschaft präventiv, vorausschauend und nachhaltig handeln. Nur so sind wir für den Klimawandel als nächste globale HerausWeiterlesen

Pressemitteilung, 07. Januar 2020
Der EU-Emissionshandel wirkt - 40-Prozent-Ziel für 2020 rückt in greifbare Nähe

Die Denkfabrik „Agora Energiewende“ hat errechnet, dass im Vergleich zu 1990 die CO2-Emissionen um etwa 35 Prozent gesunken seien. Dazu erklärt die Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Anja Weisgerber:„Das Jahr 2020 startet mit guten Nachrichten für das Klima. Im Vergleich zu 1990 haben wir eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 35 Prozent erreicht. Damit rückt das 40-Prozent-Ziel für 2020 in greifbare Nähe. Zurückzuführen ist der Rückgang der Emissionen vor allem auf Weiterlesen

Pressemitteilung, 19. Dezember 2019
Wichtige Maßnahmen für mehr Klimaschutz beschlossen

Bundestag und Bundesrat bringen wichtige Anreize für mehr Klimaschutz auf den Weg. Mit der Einigung im Vermittlungsausschuss können die Maßnahmen aus dem Klimapaket zeitnah Anfang nächsten Jahres anlaufen. „Deutschland ist und bleibt in der Klimapolitik auf Kurs. Mit dem umfassenden Klimapaket nehmen wir das Heft des Handelns in die Hand. Damit setzen wir den Rahmen, um einer der größten Herausforderung für die Menschheit, dem Klimawandel, zu begegnen. Das Klimapaket besteht aus drei TeilenWeiterlesen

Pressemitteilung, 15. Dezember 2019
Enttäuschendes Ergebnis der Klimakonferenz in Madrid

Es tiempo de actuar - es ist Zeit zu handeln - unter diesem Motto sind in den vergangenen zwei Wochen tausende Regierungsvertreter und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen in Madrid bei der Weltklimakonferenz zusam-mengekommen. Entscheidende Einigungen blieben jedoch aus. Weiterlesen

Pressemitteilung, 15. November 2019
Klimapolitik mit den Menschen und ohne gelbe Westen - Bundestag verabschiedet umfassende Klimaschutzgesetzgebung

Heute hat der Deutsche Bundestag ein umfassendes Klimapaket verabschiedet. „Mit den Klimaschutzgesetzen schaffen wir eine solide Basis zur Erreichung unserer Klimaziele. Zunächst setzen wir durch Maßnahmen und Förderprogramme gezielte Anreize zur Reduktion des Klimagases CO2. In einem zweiten Schritt verteuern wir CO2 durch einen nationalen Zertifikatehandel für fossile Kraft- und Brennstoffe und entlasten gleichzeitig die Menschen“, kommentiert die Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber. Weiterlesen

Pressemitteilung, 20. September 2019
Klimakabinett erzielt Durchbruch beim Klimaschutz

Entscheidende Weichenstellung / Beauftragte für Klimaschutz Weisgerber zufrieden Großer Durchbruch für den Klimaschutz: Die Koalitionsspitzen haben sich am Freitag nach langen Verhandlungen auf ein Klimaschutzkonzept geeinigt. „Der Beschluss des Klimakabinetts ist sehr ambitioniert und ein großer Fortschritt für den Klimaschutz. Damit stellen wir die Weichen in die richtige Richtung. Ein solch umfassendes Paket hat es in der Form noch nie gegeben“, freut sich die Schwebheimer BundestagsabgeordnWeiterlesen

Pressemitteilung, 29. Mai 2019
Schicksalsjahr für die Klimaschutzpolitik

Wir bringen konkrete Maßnahmen zur CO2-Reduzierung in allen Sektoren auf den WegDas Klimakabinett unter der Leitung der Bundeskanzlerin tagt am heutigen Mittwoch zum zweiten Mal. Dazu erklärt die Beauftragte der CDU/CSU-Fraktion für Klimaschutz, Anja Weisgerber:Anja Weisgerber: „Wir gehen den Klimaschutz konkret an. Das bedeutet, dass wir sehr viele Maßnahmen zur CO2-Reduzierung in allen Sektoren auf den Weg bringen. Im Klimakabinett kommen wir heute einen großen Schritt voran. Denn die zuständWeiterlesen

Pressemitteilung, 07. Januar 2019
Umwelt- und Klimapolitik bei der CSU im Fokus

Anja Weisgerber: Ökonomie und Ökologie ins Gleichgewicht bringen / Menschen mitnehmenAuf der traditionellen Winterklausur der CSU im Bundestag wurde ein Papier mit dem Titel „Gesunde Umwelt, wirksamer Klimaschutz, zukunftsfähige Landwirtschaft – lebenswertes Land“ beschlossen. „Ökonomie und Ökologie wollen wir nicht gegeneinander ausspielen, sondern miteinander ins Gleichgewicht bringen – durch nachhaltiges Wachstum und eine national wie international ausgerichtete Klimapolitik. Wir müssen die Weiterlesen

Pressemitteilung, 15. Dezember 2018
Katowice hat die Erfolgsgeschichte von Paris fortgeschrieben

Heute ging im polnischen Katowice die 24. internationale Klimakonferenz nach harten Verhandlungen zu Ende. Ziel der Konferenz war es, ein Regelbuch für das 2015 in Paris beschlossene Klimaabkommen zu verabschieden, das die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius, wenn möglich sogar auf 1,5 Grad Celsius begrenzen soll. „Katowice hat die Erfolgsgeschichte von Paris fortgeschrieben. Es ist gut, dass die Vertragsstaaten in Katowice ein Regelbuch zur Umsetzung der in Paris vereinbarten Klimaziele veWeiterlesen

www.cducsu.de, 04. Dezember 2018
Klimaschutz ist eine globale Aufgabe

UN-Klimakonferenz startet in KatowiceKlimaschutz ist eine globale Aufgabe. Deutschland nimmt eine Vorreiterrolle ein, kann das Klima alleine aber nicht retten. An dieser Mammutaufgabe müssen sich alle Staaten der Welt beteiligen. Im polnischen Katowice beraten die Vertreter von fast 200 Staaten zehn Tage lang, um über die Umsetzung des Pariser Klimavertrages von 2015 zu beraten. Hauptziel ist es, die globale Erwärmung auf maximal zwei Grad, besser noch: auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.Damit dWeiterlesen

Diskussion in der Sendung Kontrovers - Deutschlandfunk, 03. Dezember 2018
"Fossiles Kapital" bremst - Kampf für Klimaschutz

Heute, 03. Dezember 2018 fand im Deutschlandfunk ein Live-Interview zum Thema Klimaschutz statt. Im Rahmen der Sendung Kontorvers wurde das Thema "Fossiles Kapital bremst" aufgegriffen und diskutiert. Anja Weisgerber war live im Studio zugeschalten. Die einstündige Diskussion ist sehr hörenswert!Die Sendung kann unter folgenden Link nochmals angehört werden. Zur Sendung Kontrovers vom 03. Dezember 2018Weiterlesen

Pressemitteilung, 30. November 2018
Klimaschutz international angehen

24. Weltklimakonferenz beginnt am Wochenende in KatowiceWeiterlesen

Erfolgreiches Förderprogramm wird auf 65 Millionen Euro aufgestockt

Prävention durch Einbruchsicherung Diese Woche fanden die abschließenden Beratungen für den Bundeshaushalt 2018 statt. Das erfolgreiche Förderprogramm „Kriminalprävention durch Einbruchsicherung“ der KfW wird um 15 Millionen Euro auf 65 Millionen Euro aufgestockt und fortgeführt. Um die KfW in die Lage zu versetzen, Förderbescheide bereits für das kommende Jahr ausstellen zu können, sind zusätzlich für 2019 Verpflichtungsermächtigungen von 10 Millionen Euro eingebracht worden.„Mit dem Programm Weiterlesen

Pressemitteilung, 02. Juni 2017
Presseerklärung zum Austritt der USA aus dem Klimaschutzabkommen

Die Entscheidung von US-Präsident Trump aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszusteigen ist verantwortungslos gegenüber dem Weltklima, denn die USA sind der weltweit zweitgrößte Emittent von Treibhausgasemissionen.Weiterlesen

Fracking

Im Juni 2016 haben sich die Regierungsfraktionen auf das strengste Regelwerk zur Frackingtechnologie geeinigt, das es jemals gegeben hat. Weiterlesen

Pariser Klimaabkommen

Am 12. Dezember 2015 wurde in Paris Klimageschichte geschrieben. Knapp 200 Staaten der Welt haben sich auf der 21. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen auf ein neues Klimaabkommen geeinigt. Darin wird das Langfristziel, den weltweiten Temperaturanstieg auf unter 2 Grad Celsius zu begrenzen, völkerrechtlich verbindlich festschrieben.Weiterlesen

Reden im Bundestag, 04. Dezember 2015
Rede zum Pariser Klima-Gipfel

Am Freitag, den 04. Dezember 2015, fand die letzte Debatte im Deutschen Bundestag statt ...Weiterlesen

26. - 30.10.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin
02. - 06.11.2020
Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin

Politik in Bildern